Thomas Brick

Trainee

Trainee Patent Attorney

Standort
London (UK)

Über Thomas

Thomas Brick war schon immer neugierig und wollte wissen wie die Dinge funktionieren. Haseltine Lake Kempner ermöglicht es ihm, sich aus erster Hand mit einer Vielzahl von Technologien vertraut zu machen, wobei er oft einer der ersten Personen außerhalb eines Labors ist, die von einer neuen Entdeckung erfahren. Seit seinem Einstieg in die Welt des geistigen Eigentums und seinem Eintritt bei HLK, genießt Thomas Brick seinen Einblick in die sich wandelnden Technologietrends, insbesondere im Bereich der Mobilkommunikationssysteme.

Thomas Brick startete 2018 bei HLK im Londoner Büro im Tech Team, nachdem er seinen PhD am Imperial College London in Hybrid Nanosystems erfolgreich abgeschlossen hatte.

Während seines Studiums sammelte Thomas Brick inbesondere Fachwissen im Bereich des nanoskaligen Elektromagnetismus, darunter eine Vielzahl von Nanoantennen-Herstellungstechniken und die Entwicklung rechnergestützter stochastischer Bildgebungstechniken mit hoher Auflösung. Seine Dissertation befasste sich mit dem Zusammenspiel von Oberflächenchemie und lokalisiertem Oberflächenplasmonresonanzzerfall in Nanoantennen. Seine Arbeit wurde 2017 mit dem Preis des Rennishaw Research Symposium ausgezeichnet.

Vor seiner Promotion absolvierte Thomas Brick ein Praktikum bei Canopius, einem weltweit führenden Versicherungsunternehmen, und arbeitete im Katastrophenmanagement Team an der Entwicklung spezieller Analysetools für große unterschiedliche Datenbanken und für die rechnerische Simulation der Auswirkungen von Naturkatastrophen auf Immobilienportfolios.

Thomas Brick mag die verschiedenen Aspekte von Technik und konnte dieses Interesse mit der Organisation der Konferenz TEDxImperialCollege im Jahr 2014 umsetzen. Fachleute aus unterschiedlichen Disziplinen haben hierbei erfolgreich teilgenommen und eine zum Nachdenken anregende Diskussion über das Thema Innovation in Wissenschaft, Medizin und Technologie geführt.

Bei HLK hat Thomas Brick bisher Erfahrung im Anmelde - und Erteilungsverfahren von britischen und europäischen Patentanmeldungen gesammelt, die sich auf verschiedene technische Bereiche beziehen, darunter mobile und drahtlose Kommunikationssysteme, Halbleiterbauelemente, Methoden des maschinellen Lernens, computerimplementierte Erfindungen, Kraftfahrzeugtechnologien und medizinische Geräte.

Mehr anzeigen
Qualifikationen

MSc Physics (Imperial College London)
PhD Physics (Imperial College London)