Stephan Schultes

Senior Associate

European Patent Attorney

Standort
London (UK)

Über Stephan

Stephan Schultes ist seit 2006 im Patentbereich tätig und bearbeitet Fälle in einem breiten Spektrum verschiedener Technologien, von Software und Elektrotechnik bis hin zu Materialwissenschaft und Maschinenbau. Er ist erfahren in der Erlangung von Patenten in Bezug auf eine Vielzahl elektronischer, maschineller und elektromechanischer Geräte, wie z.B. auch Telekommunikationsgeräte, boardeigener Fahrzeuganzeigen, tragbare Gesundheitssensoren, Körperpflegeprodukte, 2D- und 3D-Drucker und photovoltaische Geräte.

Er hat zudem herausragende Erfahrung in der Erstellung von Freedom-to-Operate Analysen und Verletzungseinschätzungen.

Stephan Schultes besitzt einen Masterabschluss in Materials Science vom Imperial College, wobei er in diesem Zusammenhang auch Zeit im European Space Research and Technology Centre (ESTEC) in Noordwijk, den Niederlanden, sowie auch bei Fujitsu Laboratories Ltd. in Atsugi, Japan, verbringen konnte, um hierbei den Riesenmagnetowiderstandseffekt in Dünnschicht-Strukturen zu erforschen. Am Imperial College hat er auch seinen PhD auf dem Gebiet der organischen Photovoltaik gemacht. Im Anschluss hat Stephan Schultes seine Patentanwaltsausbildung bei einer Londoner Patentanwaltskanzlei abgeschlossen, bevor er schließlich 2012 zu Haseltine Lake Kempner wechselte.

Stephan Schultes spricht fließend Deutsch und hat sehr gute Kenntnisse in Französisch.

Mehr anzeigen
Qualifikationen

MEng Materials Science (Imperial College, London)
PhD Chemistry (Imperial College, London)
European Patent Attorney