Greg Ward

Senior Associate

UK und European Patent Attorney

Standort
London (UK)

Über Greg

Greg Ward ist Senior Associate bei Haseltine Lake Kempner. Er wird von Mandanten und Kollegen als Experte in den Bereichen Elektronik und Telekommunikation hoch geschätzt.

Greg Ward hat sowohl Kanzlei- als auch Inhouse-Erfahrung. Während eines einjährigen Secondments hat er ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse der Mandanten entwickelt und berät seitdem regelmäßig strategisch zu Patenterteilungsverfahren und zum Portfoliomanagement. Er nutzt zudem sein herausragendes technisches Fachwissen bei seiner Arbeit mit hochwertigen, standardessentiellen Patenten (SEPs). Fachleute schätzen seine Beratung und Einschätzungen.

Greg Ward hat die Zulassung als UK (2015) und European (2014) Patent Attorney und ist außerdem European Design Attorney. Er kam 2013 von einer anderen angesehenen Kanzlei zu Haseltine Lake Kempner und wurde 2017 Senior Associate.

Er ist erfahren in der Ausarbeitung von Patentanmeldungen und in der Betreuung der Erteilungsverfahren, einschließlich der Vertretung von Mandanten in mündlichen Verhandlungen vor dem Europäischen Patentamt. Seine Anmeldepraxis erstreckt sich auf ein breites Spektrum von Technologien, darunter Halbleiter- und mikroelektromechanische Geräte, Telekommunikationstechnologien (einschließlich faseroptischer Kommunikationssysteme), industrielle Zerspanung, medizinische Prothesen und Geräte, mikroelektromechanische Geräte und Kraftfahrzeugtechnologien. Sein umfangreiches Wissen ist besonders nützlich bei Patentanmeldungen, die mehrere Technologiefelder betreffen, beispielsweise Erfindungen, die elektrische und technische Elemente umfassen. Greg Ward hat zudem Expertise in den Erteilungsverfahren von Patenten im aufstrebenden Bereich des maschinellen Lernens, mit besonderem Schwerpunkt auf neuronalen Netzen.

Während seines Secondments betreute er mit einem Team das Patentportfolio eines großen multinationalen Unternehmens, das auf die Herstellung von bildgebenden und optischen Produkten spezialisiert ist. In dieser Funktion war er nicht nur in Bezug auf das allgemeine Patenterteilungsverfahren mitverantwortlich, sondern beriet auch in Sachen Prozessstrategien und war bei der Ausbildung von Inhouse-Anwälten beteiligt.

Greg Ward ist auch heute noch in Rechtsstreitigkeiten involviert und wird häufig gebeten, Freedom-to-Operate Analysen zu erstellen und Fragen zum Rechtsbestand von Patenten und zu Verletzungsfragen zu klären.

Greg Ward ist als britischer level 1 IP Litigator vor dem High Court of England und Wales zugelassen, kann Rechtsmittel gegen Entscheidungen des britischen Intellectual Property Office (UKIPO) einlegen sowie Mandanten vor dem Intellectual Property Enterprise Court (IPEC) vertreten. Als European Design Attorney verfügt Greg Ward über Erfahrung in der Arbeit mit EU Designs und berät zu Designrecherchen.

Greg Ward hat einen Abschluss in Physik (First Class Honours) der University of Sheffield. Während seines Studiums arbeitete Greg Ward an lasergravierten Mikrocantilevern, die selbstorganisierte Monoschichten zur Verwendung in der Gasdetektionstechnologie. Sein PhD absolvierte er auf dem Gebiet der Teilchenphysik, insbesondere der Neutrinoschwingung, und beschäftigte sich mit der Monte-Carlo-Simulation von Teilchendetektorarchitektur, Schaltungsdesign und Konstruktionstechniken, Optik sowie Laser- und LED-Technologien. Das Hauptaugenmerk der Arbeit lag auf der Entwicklung eines Lichtinjektionssystems zur Kalibrierung und Erprobung eines Einphotonen-Lichtdetektionssystems auf der Basis von Geiger-Mode-Lawinenphotodioden, die mit Lichtleitfasern verbunden sind.

In seiner Freizeit ist Greg Ward ein begeisterter Radfahrer und Kletterer. Er ist häufig in den hügeligen Gegenden Großbritanniens und Europas anzutreffen.

Mehr anzeigen
Qualifikationen

MPhys (University of Sheffield)
DPhil (University of Sheffield)
UK Patent Attorney
European Patent Attorney