Brett Landon

Attorney

European Patent Attorney

Standort
London (UK)

Über Brett

Brett Landon ist begeistert von der steten Weiterentwicklung von Technologien und schätzt besonders hochmodernes Engineering und Design. Bei HLK arbeitet er gerne mit innovativen Konzepten, bei denen er auch kommerzielle Gesichtspunkte einbezieht, um Erfindern dabei zu helfen, ihre Ideen zu schützen und vollständig zu nutzen.

Brett Landon kam 2015 zum Tech Team von Haseltine Lake Kempner, nachdem er seinen Masterabschluss in Electrical and Electronic Engineering an der University of Nottingham (First Class Honours) erworben hatte. Vor seinem Masterstudium war er außerdem als selbständiger Unternehmer in der Baubranche tätig, wo er eng mit den verschiedensten Kunden zusammengearbeitet und deren individuelle Anfragen erfüllt hat.

Während seines Studiums konzentrierte er sich bei seinem Forschungsprojekt auf den Entwurf von indirekten vektorgesteuerten Induktionsmotorantrieben, die Erforschung der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungstechnologie (HGÜ) und den Entwurf und die Herstellung eines elektronischen Geräts zur Versorgung marginalisierter Bevölkerungssgruppen mit kontrollierbarer Beleuchtung in ihren Häusern. Sein technischer Hintergrund liegt hauptsächlich in den Bereichen Leistungselektronik, Telekommunikation, Elektromotoren und Hochspannungsübertragung.

Brett Landon hat Erfahrung in der Ausarbeitung von Patentanmeldungen sowie der Betreuung der Erteilungsverfahren in einem breiten Spektrum von auf Physik, Elektronik und Kommunikation basierenden Technologien, wie Halbleitersubstraten, Mobilkommunikation, gemischten Signalschaltungen, Parallelcomputern und biometrischen Geräten. Er arbeitet mit Einzelerfindern, KMUs und multinationalen Unternehmen innerhalb der verschiedenen Phasen des Patentverfahrens zusammen.

Mehr anzeigen
Qualifikationen

MEng Electrical and Electronic Engineering (University of Nottingham)
European Patent Attorney